DIY Anleitungen zum Häkeln und Nähen

Freebook Fancy-Brosche
Das Freebook findet ihr zum Download in der rechten Leiste!



Freebook Täschchen
Das Freebook findet ihr in der rechten Leiste zum Download!

Anleitung für Matchbeutel und Häkelkörbchen


Einfach hier klicken!

Anleitung zum Häkeln von Granny Squares
Einfach hier klicken!


Häkel-Eistüten-Anleitung
Material: Schachenmayr Catania, Häkelnadel  2,5 oer 3

 1. Eigentlich ist es ganz einfach die Waffel zu häkeln. Man fängt mit 2 Lftm. an und häkelt 4 Maschen in die erste Lftm. Dann schließt man die Runde häkelt in der ersten Runde immer eine feste Masche in jede Masche. Ab da nimmt man in jeder Runde 1 feste Masche zu. Am besten immer an einer anderen Stelle. Bei der 16. Runde sollten es so 18-20 Maschen sein. Sollte die Waffel zu schmal werden (das ist bei jedem Häkelstil etwas anders) kann man auch ab der 6. Runde jede 2. Runde 2 Maschen zunehmen. Am besten einfach ausprobieren.

 2. Jetzt mit der Eisfarbe weitermachen, indem man in jede 4. feste Masche zwei Maschen häkelt. Dabei aber nicht in die ganze Masche einstechen, sonder nur in den hintern Faden. Das gibt einen schönere Rand. 3 Runden weiter häkeln ohne Zunahmen. Bei der nächsten Runde jede 5. Masche überspringen. In der nächsten Runde 3 mal eine Masche überspringen. Dann jede 3. Masche überspringen. Jetzt das Eis ausstopfen. Dabei kann man es noch etwas formen. Dann jede 2. Masche überspringen bis nur noch 3 Maschen übrig sind. Anschließend gleich 14 Lftm. häkeln und die Schlaufe in der Eiskugelmitte verknoten.

3. Jetzt für die Sahne in die Eiskugelmitte einstechen und eine Luftmasche holen. Dann 3 Maschen aufhäkeln, wenden und in jede Masche eine feste Masche häkeln, bis man wieder an der Eismitte ist. Diese Reihe noch 4 mal rundum wiederholen, so daß man 5 Sahnestreifen bekommt. Den Faden dann verwahren. Für die Kirsche oben über die Sahnestreifen und um die Auhängeschlaufe ca. 7 Maschen aufhäkeln und noch eine Reihe fester Maschen darüber häkeln. Faden verwahren, fertig!!




Anleitung zum Häkeln kleiner Kugeln für Ketten, Schlüsselanhänger etc..
Material: Catania Wolle von Schachenmayr, Häkelnadel 2,5 oder 3


So wird's gemacht: 


1.Runde: 2 Lftm. anschlagen, 6 feste M. in die erste Lftm. häkeln


 2.Runde: 1 Lftm.,*1 feste M, 1 feste M., 2 feste M. zusammen*, mit Kettm. zur Runde schließen= 10 Maschen
       3.Runde: 1 Lftm., in jede M. eine feste M. häkeln, mit Kettmasche zur Runde schließen


4.Runde: 1 Lftm., *2 feste M., 1 M überspringen* = 8 Maschen. Jetzt die Kugel mit Füllwatte ausstopfen.


5. Runde: 1 Lftm.,*1 feste M. 1 M. überspringen*. Das kleine Löchlein mit dem Faden zusammenziehen und den Faden verwahren.

Wer möchte, kann jetzt noch die Kugel verzieren, indem man eine Luftmaschenkette rundum aufhäkelt. Die Kugeln haben einen Durchmesser von ca. 1,5 bis 2 cm. 





MUG RUG oder TASSENTEPPICH

Für alle, die sich auch gerne mal einen "Tassenteppich" oder Mug Rug nähen möchten, habe ich hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung geschrieben.


1. Mein Untersetzer ist ca. 22 x 18 cm groß. Ihr braucht ein Stück Volumenvlies (oder auch von diesen Bodentüchern aus dem Drogeriemarkt) in dieser Größe und verschiedene Stoffreste. Die Stoffreste schneidet ihr nach Wunsch in Streifen oder Ecken zu.


 Die Stoffstücke legt ihr jetzt auf das Volumenvlies und steppt bzw. appliziert sie mit einem Zickzackstich auf das Vlies. Am besten auf einer Seite anfangen und die Stoffstücke ca. 0,5 cm übereinander lappen lassen.


 Wenn alle Stoffstücke aufgenäht sind, schneidet ihr euch 4 Randstreifen von ca. 4 cm Breite zu. Zwei Streifen in der gleichen Länge wie die Längsseite des Untersetzers (ca. 20 cm) und zwei Streifen für
die Querseite (auch ca. 20 cm). Zuerst die Streifen an die Längsseiten rechts auf rechts nahtbreit ansteppen, dann aufklappen und bügeln. Jetzt die Streifen für die Querseiten ansteppen.


 Dann überlegt ihr, welches Motiv ihr applizieren möchtet (z.B. Muffin, Herz, Blume, Tasse) und schneidet es aus Stoffresten zu. 


Die Stoffstücke kann man mit Vliesofix oder Fixierspray auf dem Untersetzer befestigen, dass sie nicht verrutschen. Sie werden dann Stück für Stück mit einem Zickzackstich appliziert.

Anschließend kann man noch Schnörkel oder einen Schriftzug mit der Maschine aufnähen. Für die Rückseite ein Stoffstück in der Größe des jetzigen Tassen-Teppichs zuschneiden und rechts auf rechts aufeinander legen. Rundum zusammen steppen, dabei eine kleine Wendeöffnung lassen. Den Teppich wenden und rundum schmalkantig absteppen, dabei wird auch die Wendeöffnung geschlossen. Bügeln und schon fertig!


Anleitung für Häkelborten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...